Auf­ge­rüt­telt durch die Vor­gän­ge in Daun und Gesprä­chen mit Kli­nik­lei­tun­gen, Heb­am­men und jun­gen Fami­li­en in den letz­ten Mona­ten wen­den sich die bei­den Land­tags­ab­ge­ord­ne­ten aus dem Kreis Ahr­wei­ler Gui­do Ernst (CDU) und Horst Gies (CDU) an die Lan­des­re­gie­rung, um auf die Pro­ble­me hin­zu­wei­sen und den aktu­el­len Sach­stand zu erfra­gen. Gleich­zei­tig möch­ten sie aber auch über die grund­sätz­li­che Ver­sor­gung bei der Geburts­hil­fe in ihrem Kreis und in ganz Rhein­land-Pfalz auf­ge­klärt wer­den.
Sie bezie­hen sich hier­bei auf die Schlie­ßung des Kreiß­saals im Kran­ken­haus Daun, wovon beson­ders Schwan­ge­re im Bereich der VG Ade­nau betrof­fen sind. Sor­gen berei­tet ihnen aber auch, dass, nach Infor­ma­tio­nen von im Bereich des Krei­ses Ahr­wei­ler täti­gen Heb­am­men, die ein­zel­nen Gebie­te des Krei­ses unter­schied­lich gut mit Heb­am­men ver­sorgt sind und des­halb vie­le Frau­en lan­ge oder sogar ver­geb­lich nach Heb­am­men­hil­fe, beson­ders für den Betreu­ungs­be­darf nach der Geburt, suchen müs­sen.
Im ein­zel­nen fra­gen Horst Gies und Gui­do Ernst, wie vie­le Gebur­ten, auf­ge­glie­dert auf Kran­ken­häu­ser, die Heb­am­men in Rhein­land-Pfalz in Zukunft beglei­ten kön­nen. Sie möch­ten eben­falls wis­sen, wie vie­le Gebur­ten es in den Kli­ni­ken im Land in den letz­ten drei Jah­ren gege­ben hat.
Sie fra­gen nach dem Stel­len­schlüs­sel für die Heb­am­men­zahl und wie vie­le unbe­setz­te Heb­am­men­stel­len es für die Kreiß­sä­le im Land gibt.
Inter­es­sant ist für sie, wie vie­le Heb­am­men jähr­lich in den Heb­am­men­schu­len des Lan­des aus­ge­bil­det wer­den und wie vie­le Bewer­be­rin­nen und Bewer­ber es auf die Aus­bil­dungs­stel­len gibt.
Sie erfra­gen die Zahl der Heb­am­men und der Gynä­ko­lo­gin­nen und Gynä­ko­lo­gen, die in den nächs­ten Jah­ren in den Ruhe­stand gehen und wol­len wis­sen, ob es wei­te­re Plä­ne zur Schlie­ßung von Kreiß­sä­len gibt.
Die bei­den Wahl­kreis­ab­ge­ord­ne­ten neh­men sich damit einem aktu­el­len The­ma an, zu dem die CDU-Kreis­tags­frak­ti­on auch schon Gesprä­che im Kran­ken­haus Maria Hilf in Bad Neuenahr und mit einer Grup­pe von im Kreis täti­gen Heb­am­men geführt hat.
Der Vor­sit­zen­de der CDU-Kreis­tags­frak­ti­on Karl-Heinz Sund­hei­mer sagt hier­zu: “Wir blei­ben an dem The­ma dran. Gera­de in die­sem Bereich darf die Ver­sor­gung in unse­rem Kreis, beson­ders auch in den länd­li­chen Regio­nen nicht schlech­ter wer­den, son­dern muss sich wie­der ver­bes­sern.”