Eine span­nen­de und abwechs­lungs­rei­che Auf­ga­be

Eine bür­ger­na­he Poli­tik ist eine Poli­tik für alle Alters­grup­pen. Wo wir leben, müs­sen Kin­der eine Zukunft haben. Und Senio­ren sich wohl füh­len. Des­halb mache ich Poli­tik. Und kaum etwas ande­res dürf­te so span­nend und abwechs­lungs­reich sein.

Man hat mich schon oft gefragt, war­um ich poli­tisch aktiv bin. Die Ant­wort ist mir nie schwer gefal­len: Ein Grund ist die Viel­falt der The­men, die die Abwechs­lung von einem Tag zum ande­ren garan­tiert. Ein zwei­ter die Mög­lich­keit zu ver­än­dern. Und zwar Berei­che des Lebens, die jeden tan­gie­ren — im unmit­tel­ba­ren Umfeld der eige­nen Stra­ße, der Gemein­de und des Lan­des. Und ich arbei­te ger­ne mit Men­schen für Men­schen.

So habe ich mich zunächst in der Kom­mu­nal­po­li­tik enga­giert, seit mehr als 20 Jah­ren mitt­ler­wei­le. Lan­ge war ich u.a. Vor­sit­zen­der des CDU-Orts­ver­ban­des Bad Brei­sig und des CDU-Kreis­ver­ban­des. Fer­ner bin ich Mit­glied im Stadt­rat (seit 1989) und im Ver­bands­ge­mein­de­rat Bad Brei­sig (seit 1994).

Mit der Erkennt­nis, dass sich die Poli­tik auf Lan­des-, Kreis- und Gemein­de­ebe­ne kaum mehr von­ein­an­der tren­nen, wuchs mein Wunsch in der Lan­des­po­li­tik mit­zu­ar­bei­ten. Seit 1996 bin ich nun­mehr Land­tags­ab­ge­ord­ne­ter und bear­bei­te ein wei­tes The­men­spek­trum.

Die Fel­der Innen- und Sport­po­li­tik und die Pro­ble­me der Kom­mu­nen bestim­men mei­nen Schwer­punkt. So bin ich Vor­sit­zen­der des Bil­dungs­aus­schus­ses im Land­tag. Ger­ne gebe ich zu, dass sich beim Sport die poli­ti­sche Arbeit und pri­va­te Pas­si­on ver­bin­den las­sen. Sport fas­zi­niert mich seit jeher. Und gibt mir Neh­mer­qua­li­tä­ten: Als Fan des 1. FC Köln muss man immer wie­der lei­den…

Die Poli­tik, die ich ver­tre­te, lässt sich in kur­zen Sät­zen zusam­men­fas­sen: Die Poli­tik, die ich ver­tre­te, steht für Kon­ti­nui­tät dort, wo Ver­läss­lich­keit gefragt ist. Sie steht für Ver­än­de­rung, wo aktu­ell reagiert wer­den muss und für Krea­ti­vi­tät, wo es gilt, neue Hand­lungs­fel­der zu gewin­nen. Und sie steht für den Dia­log mit Ihnen! Eine bür­ger­na­he Poli­tik ist eine Poli­tik für alle Alters­grup­pen. Wo wir leben, müs­sen Kin­der eine Zukunft haben. Und Senio­ren sich wohl füh­len.

Des­halb suche ich jeder­zeit das Gespräch vor Ort. Etwa mit Hand­wer­kern und Unter­neh­mern. Wir als CDU wer­den eine mit­tel­stands­ori­en­tier­te Wirt­schafts­för­de­rung aus einer Hand orga­ni­sie­ren und die Brem­sen der Büro­kra­tie lösen. Wir müs­sen, wo wir nur kön­nen hel­fen, neue Arbeits­plät­ze zu schaf­fen. Seit 2001 hat das Land 35000 Jobs ver­lo­ren. Durch Umschich­tung kön­nen Mit­tel gezielt in die För­de­rung der Wirt­schaft, in die Ver­bes­se­rung des Bil­dungs­we­sens, in den Aus­bau der Ver­kehrs­we­ge und in die För­de­rung von For­schung und Tech­no­lo­gie inves­tiert wer­den.

Ein ele­men­ta­res The­ma ist für mich das Ehren­amt. Es ist für die Gesell­schaft lebens­wich­tig. Das Enga­ge­ment der Men­schen, die sich um ande­re küm­mern und unser Brauch­tum erhal­ten, kann gar nicht hoch genug ein­ge­schätzt wer­den. Was wäre unser Leben ohne Sport-, ohne Kar­ne­vals- und Musik­ver­ei­ne, ohne die Feu­er­wehr, Cari­tas und Rotes Kreuz? Ich jeden­falls bin ger­ne mit­ten­drin und froh dar­über, dass es noch Men­schen gibt, die durch ihren ehren­amt­li­chen Ein­satz unser Leben lebens­wer­ter machen.

 

Per­sön­li­che Anga­ben

Gebo­ren am 9. Novem­ber 1950 in Ander­nach, ver­hei­ra­tet, römisch-katho­lisch, 2 Kin­der

Aus­bil­dung, beruf­li­cher Wer­de­gang

1970 Abitur
1978 Hoch­schul­ab­schluss in den Fächern Sport und Geo­gra­phie
1980 – 1990 Leh­rer am ARE-Gym­na­si­um, Bad Neuenahr
1990 – 1996 Leh­rer am Rhein-Wied-Gym­na­si­um, Neu­wied

Poli­ti­sche und gesell­schaft­li­che Funk­tio­nen

1990 – 2003 Stellv. Kreis­vor­sit­zen­der der CDU Ahr­wei­ler
1990 – 2007 Vor­sit­zen­der des CDU-Orts­ver­bands Bad Brei­sig
1996 – 2000 Mit­glied CDU Bezirks­vor­stand
2003 – 2011Kreisvorsitzender der CDU Ahr­wei­ler
seit 1994 Mit­glied im Kreis­tag Ahr­wei­ler, Mit­glied im Vor­stand der Frak­ti­on
1994 Mit­glied im Ver­bands­ge­mein­de­rat Bad Brei­sig
seit 1996 Mit­glied des Land­tags, Direkt­man­dat im Wahl­kreis 13 Rema­gen / Sin­zig
2009 Stellv. Frak­ti­ons­spre­cher im Stadt­rat Bad Brei­sig
2011 Vor­sit­zen­der des Land­tags-Aus­schus­ses für Bil­dung